PDF-Version Drucken

Schleswig-Holstein wird zur MINT-Region

Zum heute (07.02.2017) vorgestellten MINT(Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)-Bericht der Landesregierung erklärt der schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Kai Vogel:

Der Bericht zeigt deutlich, dass Schleswig-Holstein Dank der Landesregierung im Bereich der MINT-Fächer auf einem guten Weg ist. Neben Angeboten mit großer Breitenwirkung -wie den MINT-Forschungszentren- die das Interesse von mehr Schülerinnen und Schüler für MINT-Themen in der Fläche wecken, optimiert das Bildungsministerium auch Förderungen für Schüler mit  Spitzenleistungen in diesen Bereichen. Zudem wird die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften durch Projekte wie „Mathe macht stark“ oder dem Programm „SINUS-SH“ verstärkt.

Wir begrüßen auch die Anstrengungen der Ministerin, Schule und Hochschule miteinander besser zu vernetzen. Das erleichtert jungen Leuten den Uni-Einstieg. Wir unterstützen das Vorhaben von Ministerin Ernst verschiedene schulische und außerschulische Bildungsangebote im „MINT-Forum SH“ miteinander zu verbinden. Durch die verbesserte Kooperation von Unternehmen, Forschungsinstitutionen sowie Behörden kann die MINT-Bildung passgenau auf die Bedarfe in den einzelnen Regionen zugeschnitten werden. Es gibt große wirtschaftliche Bereiche, deren Erfolg von Menschen mit technischen, naturwissenschaftlichen und mathematischen Kenntnissen abhängig ist. Die Bildungsministerin wirkt durch die zahlreichen Initiativen frühzeitig dem Fachkräftemangel entgegen – weiter so!