PDF-Version Drucken

Rasante Fortschritte beim Breitbandausbau!

Zur Präsentation der Zahlen zum Glasfaserausbau von Wirtschaftsminister Meyer beim 10. Breitbandforum erklärt die breitbandpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Kirsten Eickhoff-Weber:

Der weltweite Datentransfer wird allein bis 2020 jährlich im Durchschnitt um 22 Prozent wachsen. Mit dieser Entwicklung werden wir nur Schritt halten können, indem wir unsere Datennetze konsequent auf Glasfaser umstellen. Höhere Datenraten, geringere Störungsanfälligkeit, geringer Leistungsabfall über größere Distanzen und erhebliche Steigerung der Leistungsreserven sind Gründe, weshalb es langfristig keine ernsthafte Alternative zur Glasfaser geben wird. Alles andere kann maximal eine Übergangslösung darstellen.

Die Landesregierung hat 2013 in ihrer Breitbandstrategie als erstes Bundesland überhaupt das glasklare und ambitionierte Ziel ausgegeben, bis 2030 eine flächendeckende Glasfaser-Versorgung für Schleswig-Holstein herzustellen. Dass mittlerweile bereits 28% aller Haushalte ans Glasfasernetzwerk angeschlossen sind – 3% mehr als noch im Herbst letzten Jahres – zeigt die hervorragende Arbeit von Wirtschaftsminister Meyer. Setzt diese Entwicklung ihren rasanten Lauf fort, können wir in Schleswig-Holstein bereits in drei Jahren eine Versorgungsquote von 50% erreichen und 90% Glasfaser bis zum Jahr 2025. Zudem ist Schleswig-Holstein Spitzenreiter und übertrifft alle anderen Bundesländer in der Versorgungsquote bei weitem! Wir brauchen in unserem Land von vorn herein Glasfaserleitungen bis in die Gebäude und Wohnungen. Nur wo dies aus wirtschaftlichen Gründen zunächst nicht möglich ist, werden andere Technologien zum Einsatz kommen. Dann aber immer nur zusammen mit einem konkreten Plan für eine Glasfaserlösung.

Wir werden die bestehenden Maßnahmen der Breitbandstrategie noch weiter optimieren. Mit der Ergänzung der Strategie um eine flächendeckende WLAN-Versorgung und die schnelle Einführung des 5G-Standards im Mobilfunk werden wir die mobile Verfügbarkeit schneller Internetverbindungen verbessern.

Eine weitere zentrale Maßnahme der Strategie ist das Landesbackbone-Konzept. Nämlich der Aufbau eines Glasfasernetzes in Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden, das gleichzeitig als Grundlage für den weiteren Ausbau in ansonsten wirtschaftlich nur schwer anzubindenden Regionen dienen kann.