PDF-Version Drucken

Neuer Schwung für die Regierungsarbeit

Pressemitteilung vom 21.01.2003, Nr.: 010/2003 von Lothar Hay

Zu den heute von der Ministerpräsidentin bekannt gegebenen aktuellen politischen Entscheidungen erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Lothar Hay: Die von Heide Simonis heute bekannt gegebene Regierungsumbildung bedeutet eine Verjüngung des Kabinetts und verspricht neuen Schwung in der Regierungsarbeit. Durch die Auflösung eines Ressorts und die teilweise Neuverteilung von Zuständigkeiten werden Aufgaben sinnvoll und effizient gebündelt. Mit ihrer Entscheidung macht Heide Simonis deutlich, dass sie mit einer kompetenten Mannschaft in den nächsten Landtagswahlkampf gehen will. Dies wird von der SPD-Fraktion ausdrücklich begrüßt. Durch den Verzicht auf einen roten Ministerposten zeigen wir Sozialdemokraten, dass wir es in unseren Reihen mit Personaleinsparungen ernst meinen. Den scheidenden Kabinettsmitgliedern Claus Möller, Ingrid Franzen, Aloys Altmann, Wulf Jöhnk, Henriette Berg und der Kinder- und Jugendbeauftragten Sandra Redmann sprechen wir für ihre ausgezeichnete Arbeit unseren Dank aus. Den neuen Kabinettsmitgliedern wünschen wir einen guten Start und viel Erfolg. (SIB)