PDF-Version Drucken

Landeskonzept gegen Wohnungseinbruch der Küstenkoalition wirkt

Zur heutigen (14.02.2018) Pressekonferenz des Innenministers und der Polizei zur Entwicklung beim Wohnungseinbruchsdiebstahl erklärt die polizeipolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Kathrin Wagner-Bockey:

„Alle wichtigen konzeptionellen Grundlagen für die Einbruchsbekämpfung wurden in den Jahren um 2012 gelegt. Damit hat die Küstenkoalition in Zusammenarbeit mit der Polizei wirksame Instrumente zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität entwickelt. Dies ist ein fortwährender Prozess und deshalb begrüße ich als polizeipolitische Sprecherin auch die niedrigschwellige Zusammenarbeit der Hamburger und Schleswig-Holsteinischen Polizei im sogenannten Hamburger Rand.

Unser großer Dank gilt den Polizeibeamtinnen und –beamten und den noch in der letzten Legislaturperiode eingestellten zusätzlichen Spurensicherungskräften. Sie alle gemeinsam tragen mit ihren speziellen Kenntnissen und Fähigkeiten zum Erfolg der rückläufigen Fallzahlen bei.“