PDF-Version Drucken

Kostenloser Nahverkehr ist ein richtiger Schritt!

Zur Debatte um das Thema „kostenloser ÖPNV“ erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Kai Vogel:

„Die Diskussion um das Thema kostenloser öffentlicher Nahverkehr geht in die richtige Richtung. Es ist jedoch klar, dass die Kostenfreiheit für alle Nutzer des ÖPNV einer Gegenfinanzierung bedarf. Sonst können kommunale Träger des ÖPNV die Einnahmeausfälle nicht auffangen.

Ausnahmslos alle Bürger hätten einen Nutzen, wenn sie kostenfrei Bus und Bahn im Nahverkehr nutzen könnten. Zurzeit nutzen viele bei Fahrten im Nahverkehr das Auto, weil der Kostenvorteil des ÖPNV im Gegensatz dazu zu gering ist. Bei einer Kostenfreiheit des ÖPNV wäre das Auto aber aus finanzieller Sicht im absoluten Hintertreffen. Städte und Gemeinden würden durch eine deutlich positivere Umweltbilanz entlastet werden und Deutschland den Klimaschutzzielen zügig näher kommen. Wenn Fahrten für Schüler kostenfrei wären, würde auch niemand mehr den Besuch einer Oberstufe aus Kostengründen ausschließen müssen. Gerade untere und mittlere Einkommensschichten der Bevölkerung würden von der Kostenfreiheit des ÖPNV profitieren. Somit geht es bei diesem Thema auch um grundlegende Gerechtigkeitsfragen.“