PDF-Version Drucken

Jamaika regiert an den Betroffenen vorbei!

Zur heutigen (15.02.2018) Sitzung des Sozialausschusses erklärt die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Birte Pauls:

„Wir wollen den Einstieg in die Kostenfreiheit der Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen und Schleswig-Holstein zum Gesundheitsland machen!

Dass CDU, FDP und Grüne diesen wichtigen Punkt heute im Sozialausschuss nicht behandeln wollten und sogar unsere schriftliche Anhörung mit fadenscheinigen Begründungen vertagt haben, zeigt, dass Jamaika die Zukunft unserer Therapeutenberufe völlig egal zu sein scheint. Die Koalition hat den dringenden Handlungsbedarf ganz offensichtlich noch immer nicht erkannt. Jamaika lehnt sich mit einer derart maximal arroganten Art des Nichtstuns zurück, dass sie noch nicht einmal die Betroffenen zu Wort kommen lassen wollen. Dem wachsenden Bedarf an Therapeuten durch eine immer älter werdende Gesellschaft muss gebührend Rechnung getragen werden. Die schulgeldfreie Ausbildung würde einen wichtigen Beitrag gegen den Fachkräftemangel in unserem Land leisten können und wäre ein Schritt in die richtige Richtung. Deshalb haben wir einen entsprechenden Haushaltsantrag gestellt – auch der wurde von den Jamaikanern abgelehnt.“