PDF-Version Drucken

Integration kommt letztlich allen zugute

Zur Auftaktkonferenz zum geplanten Integrations- und Teilhabegesetz für Schleswig-Holstein erklärt die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Serpil Midyatli:

Mit dem Integrations- und Teilhabegesetz soll ein umfassendes Regelwerk für die zahlreichen Projekte im Bereich der Integrationsförderung entstehen. Vielfalt ist eine Zukunftsressource für Schleswig-Holstein und Integration braucht mutige Politik. Wir begrüßen, dass dem Innenminister ein beteiligungsorientiertes Verfahren ein wichtiges Anliegen ist, bei dem alle an Integration mitwirkenden zivilgesellschaftlichen Organisationen eingebunden werden sollen. Wir erwarten vom Innenminister ein progressives und zukunftsorientiertes Gesetz, das den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärkt. Wichtig ist uns, dass aus dem Gesetz keine Niederschrift von bereits bestehenden Regelungen wird, sondern dass es der Integration nützt und zu mehr Chancengleichheit führt. Dazu gehört es mehr Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Teilhabe für Menschen mit Migrationshintergrund zu schaffen. Die SPD wird die Erarbeitungs- und Anhörungsphase konstruktiv begleiten. Integration kommt letztlich allen zugute.