PDF-Version Drucken

Der Zugang zu Wasser ist ein Menschenrecht

Zur Übergabe von über 40.000 Unterschriften der Volksinitiative «Schutz des Wassers» erklärt die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Sandra Redmann:

Wir begrüßen es, dass ein Kernanliegen der Initiative zum Schutz unseres Wassers das Verbot von Fracking ist. Wir setzen uns schon seit Jahren gegen diese umweltschädliche Methode ein und haben dafür bereits zahlreiche Beschlüsse durch den Landtag herbeigeführt.

Kein anderes Bundesland in Deutschland ist so stark vom Wasser geprägt wie Schleswig-Holstein, das Land zwischen den Meeren. Der Zugang zu Wasser ist ein Menschenrecht. Deshalb erteilen wir den Interessen von großen Konzernen wie Nestle, zu deren Ziel die Privatisierung unserer wichtigsten Lebensgrundlage gehört, eine klare Absage. Der Schutz unseres Wassers hat oberste Priorität für die SPD. Wir werden auch in Zukunft alles Mögliche dafür tun, dass der Zugang zu sauberem Trinkwasser für jeden gewährleistet ist.