Drucken

Sommerreise auf die Inseln: Ein wichtiges Stück ECHTER Norden!

Ziel der diesjährigen Sommerreise des Fraktionsvorsitzenden waren die großen schleswig-holsteinischen Inseln:

Ralf Stegner besuchte vom 14. bis zum 17. Juli Helgoland, Föhr, Sylt und Fehmarn und wurde dabei von den regionalen Abgeordneten begleitet.

Gemeinsam mit Kai Vogel besuchte Ralf Stegner auf Helgoland die Biologische Anstalt (Alfred-Wegener-Institut) sowie die Versorgungswerke und führte ein Gespräch mit Bürgermeister Singer. Eine nachhaltige Energieversorgung der Insel sowie die Stärkung der Tourismus waren die zentralen Themen.

Auf Föhr besuchten Ralf Stegner und Gitta Trauernicht – nach einer Fahrradtour von Wyk nach Alkersum – den Friiskfunk und das Museum Kunst der Westküste. Dort erörterten sie mit Kommunalpolitikerinnen und -politikern die touristische Entwicklung auf der Insel. Stegner appellierte an alle Beteiligten, intensiv zusammenzuarbeiten, um gemeinsam von Stärken zu profitieren. Anschließend besucht die Gruppe die Inselklinik Föhr-Amrum, wo es um Geburtshilfe und die Arbeit der Hebammen sowie die Krankenhausfinanzierung ging. Stegner und Trauernicht bekannten sich zum Erhalt von Krankenhäusern in der Fläche als wichtigem Bestandteil sozialer Infrastruktur. Anschließend stellte sich Ralf Stegner als Gast des öffentlichen Stammtisches der SPD Föhr Fragen von Bürgerinnen und Bürgern.

Auch auf Sylt stand das Thema Tourismus im Mittelpunkt. Kräfte vor Ort unterstützen das Vorhaben der SPD zur Abschaffung der Kurtaxe. Hier wollen Stegner und Trauernicht für ein Modellprojekt Sylt werben. Zudem stand der Besuch der Fachklinik Sylt auf dem Programm, die für Kinder und Jugendliche Reha-Maßnahmen anbietet. Am Abend besuchten die beiden Landtagsabgeordneten mit Mitgliedern der SPD Sylt das „Meerkabarett“.

Ziel am letzten Tag der Sommerreise war die Ostseeinsel Fehmarn. Wieder standen tourismuspolitische Fragen im Zentrum, die Ralf Stegner unter anderem mit dem designierten Tourismusdirektor Maik Schwartau diskutierte. Bei einer kurzen Ausflugsfahrt per Schiff kam der Fraktionsvorsitzende auch mit einem örtlichen Fischer ins Gespräch. Ralf Stegner besuchte darüber hinaus den Hafen Puttgarden, wo ein Gespräch mit Scandlines-Vertretern stattfand. Stegner sagte zu, sich auch weiterhin für eine effektive und gute Hinterlandanbindung einzusetzen. Den Abschluss des Programms auf der Insel bildete ein Besuch des Naturschutzgebiets „Grüner Birk“ mit einer Pressekonferenz im Freien. Am Abend waren Ralf Stegner und Regina Poersch Gast bei den Museumseisenbahnen Schönberger Strand, im Anschluss fand ein öffentlicher Talk „Ralf Stegner und das Urlaub machen“ statt.

Zahlreiche Besuche und Gespräche gehörten zum umfangreichen Programm der Sommerreise. Die Anregungen und Eindrücke werden in die politische Arbeit in Kiel einfließen.

 

315
757.jpg
Fehmarn – im Gespräch mit einem Ostsee-Fischer

317
662.jpg
Auf Föhr

318
591.jpg
Auf Helgoland

319
737.jpg
Auf Sylt