Drucken

Interessantes Betriebspraktikum

Die 14jährige Schülerin Stine Tensfeldt macht derzeit ein zweiwöchiges Praktikum bei Sandra Redmann. Sie nimmt auch an den Aktivitäten des Arbeitskreises Umwelt, Energie und ländliche Räume teil. Nach einer Woche zieht sie nun eine Zwischenbilanz:

Ich hab mir  den Landtag als Ort für mein Betriebspraktikum ausgesucht und stelle fest, dass das eine sehr gute Entscheidung  war! Seit einer Woche bin ich nun im Landtag bei der Fraktion der SPD, bei Sandra Redmann, und noch eine weitere Woche folgt jetzt. Ich lerne hier sehr viele neue Leute kennen und verstehe Politik nun schon ein Stück besser. Sehr gut hat mir gefallen, dass ich gleich an meinem ersten Tag mit Klaus Wowereit Kaffee trinken durfte, der zum Neujahrsempfang der SPD nach Kiel gereist war. Aber auch die Landtagssitzungen sind nicht nur langweilig, sondern beinhalten auch sehr interessante Themen z. B. das Wie und Ob einer Pflegekammer und das neue Schulgesetz. Mir macht mein Praktikum hier Spaß und ich lerne neue Aufgaben zu bewältigen, wie z.B. eine Absage schreiben. Außerdem weiß ich nun endlich, was bei Politikern „kurz und knapp“ heißt, wenn der Redner eine halbe Stunde später seinen Zettel wieder aus der Hand legt.

297
redmann-stegner-tensfeld.jpg

v.l.n.r.: Sandra Redmann(MdL), Stine Tensfeldt und Dr. Ralf Stegner (MdL)