Drucken

Abgeordnete zu Besuch im Westküstenklinikum

Die Klausur-Tagung der Fraktion in Heide nutzten einige Abgeordnete zu einem anschließenden Besuch des Westküstenklinikums.

240
AK-Soziales.jpg

Sie informierten sich über die Arbeit des Pflegestützpunktes des Kreises Dithmarschen, der den Räumlichkeiten des Sozialdienstes des WKK Heide angegliedert ist. Der Pflegestützpunkt übernimmt eine Wegweiserfunktion in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten. Die Beratung des Pflegestützpunktes werde im Kreis sehr gut angenommen, hieß es, die Fallzahlen stiegen stetig.

Dann folgte ein Gespräch mit WKK-Geschäftsführer Harald Stender und dem Betriebsratsvorsitzenden Matthias Stecher. Das WKK sei mit ca. 2.300 MitarbeiterInnen das größte Unternehmen in der Gegend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Landtagsabgeordneten Dr. Gitta Trauernicht, Wolfgang Baasch, Bernd Heinemann, Birte Pauls, Peter Eichstädt und Tobias von Pein, Fraktionsreferentin Katja Feistel sowie der SPD-Kreisvorsitzende Norbert Drengk, die Bundestagskandidatin Dr. Karin Thissen und das Vorstandsmitglied Manfred Michaelsen sprachen mit den Experten über die Themen Krankenhausfinanzierung, Fachkräftemangel bei Ärzten und Pflegepersonal sowie Krankenhaushygiene. Die Abgeordneten erhielten viele Informationen und Anregungen, die in die weitere politische Arbeit einfließen.